Andachtsraum Krematorium“ width=
Andachtsraum Krematorium
Andachtsraum Krematorium

Anforderungen Bauherr:

Die besondere Herausforderung bestand darin, einem ehemaligen Lagerraum die angemessene, konfessionsneutrale Pietät als Abschiedsraum für trauernde Angehörige zu verleihen.

Begrenztes Budget: minimalistische Planung mit maximaler Wirkung.

Konkrete Maßnahmen:

  • Deckenführung gemäß Dachgeometrie, mit integrierter Beleuchtung
  • geschwungene, textile Raumbegrenzung (Fassade)
  • „Silberwand“ (Silbertapete) mit integriertem Flachbildschirm
  • modulares Sitzmöbel (div. Aufstellungsvarianten)
  • durchgehendes Farbkonzept vom Eingangsbereich (EG) bis zum Andachtsraum (OG)

unsere Leistungen:

  • Konzeption & Entwurfsplanung,
  • Ausführungs- & Detailplanung,
  • Farbgestaltung, Möbelentwurf (Sitzmöbel)
  • Ausschreibung der Handwerkerleistungen
  • Mitwirkung bei der Vergabe
  • Bauleitung / Ausführungsüberwachung bis schlüsselfertige Übergabe

Baudaten:

Planungszeitraum Juli - Sep. 2008

Fläche Andachtsraum: 25 qm
Umbauter Raum (Andachtsraum): ca. 75 m3

Budget Eingangsbereich & Andachtsraum: 20 TE

 „Die Gestaltung des Andachtsraumes vermittelt einen würdigen, harmonischen aber dennoch zurückhaltenden Eindruck und strahlt dabei Stil und Ruhe aus.
Die in warmen Farben gehaltenen, modernen Sitzmöglichkeiten können variabel angeordnet werden. Die Hinterbliebenen haben die Möglichkeit, noch einmal in einer Runde oder im Familienkreis zusammen zu sitzen. Durch die Wahl schlichter Mittel wurde eine zeitlose Atmosphäre geschaffen.
Außerdem bietet der Andachtsraum eine spezielle Ton- und Videotechnik. Auf Wunsch kann noch einmal die Lieblingsmusik des Verstorbenen abgespielt und der Übergabe des Sarges an das Element Feuer per Videoübertragung beigewohnt werden."

(Darmstädter Echo vom 06.09.2011)